• 00001
  • 00001
  • 00001
  • 00001
  • Text hier....
  • Text hier....
  • Text hier....
  • Text hier....
image1

Friedrich Linzing Ein Gang ins Abstrakte

View more
image2

Anton Schmid Randbegegnungen

View more
image3

Werner Alex Walser Pilotenseele

View more
image4

Urs Beat Schärz VERGIFTET + VERGESSEN

View more

Neuerscheinung

»Ein Gang ins Abstrakte« Viele Wege führen durch Stuttgart …

von Friedrich Linzing

Das Buch besitzt zwar autobiografische Züge, indes wird dem Leser auffallen, dass hier eigentlich das unbeschreibliche Stuttgart porträtiert wird, oder zumindest ein halbwegs begonnener Versuch dazu gewagt wurde.

Und das ist nicht alles, denn Stuttgart ist nicht alles.

Vielmehr findet sich ein Bild darinnen, das Lebensgefühl zu beschreiben zwischen Hohenlohe und über alle Hügelkämme und Bedenken hinweg bis hin zum Berner Oberland, und in einer Begegnung mit liebenswerter Kultur, die man nicht aufhören könnte zu beschreiben.

Unsere Buchempfehlungen

»Randbegegnungen« von Anton Schmid
Träume und Hoffnungen von unterschiedlichen Menschen leuchten am Rande auf. Gemeinsam ist ihnen die Sehnsucht nach Achtung und Anerkennung. Neue Begegnungen führen aus Ausgrenzungen und Einsamkeit. Das damit verbundene Leid wird sichtbar, aber auch die verborgenen Qualitäten und die feinen menschlichen Charakterzüge, zum Beispiel bei:
Eine Sonnenblume für Ali oder Lehmgrubennoldi.
 

Das Buch »Pilotenseele« von Werner Alex Walser wirft uns in die Zeit des ‚Kalten Krieges‘ zurück. Der Autor ist in den 1970er Jahren einer Fliegerstaffel, die im tief verschneiten Berner Oberland einen einwöchigen Trainingskurs absolviert, auf der Spur. Wie eine Fieberkurve steigt die Spannung an und Walser rückt zwischendurch immer wieder – mal dezent witzig, mal schonungslos – die Software der Piloten in den Fokus. Dadurch spricht die Geschichte nicht nur Aviatik-Fans, sondern auch Leserinnen an.

Das Buch »VERGIFTET + VERGESSEN« von Urs Beat Schärz zeigt autobiographisch seinen dramatischen Leidensweg als chemikaliensensiblen Menschen auf. 1953 in Bern geboren, lebt er in der Nähe von Solothurn. Nach seiner Ausbildung im Tanzbereich arbeitete er als Tänzer, Choreograf, Regisseur und unterrichtete an seinen eigenen Schulen.

 

»Von den vielen Welten, die der Mensch nicht von der Natur geschenkt bekam, sondern sich aus dem eigenen Geist erschaffen hat, ist die Welt der Bücher die größte.«
Hermann Hesse

Kontakt

CMS Verlagsgesellschaft mbH                                    
Hertizentrum 14
CH-6300 Zug
info@cms-verlag.ch

logo